Teams

Softballerinnen mit guter Leistung gegen Karlsruhe

Am Sonntag trafen die Softballerinnen zu Hause auf die Karlsruhe Cougars. Leider konnten die Mädels nicht an ihren Sieg vom letzten Spieltag gegen Nagold anknüpfen, zeigten aber trotzdem eine ansprechende Leistung, mit der die Coaches Alexander Ehmann und Dennis Zielbauer zufrieden waren. Die Defense war stabil. Ein paar Hits mehr für Ladenburg/Schriesheim und das Spiel wäre vielleicht doch noch spannend geworden. 6 Hits der Romans/Raubritter standen 9 der Cougars entgegen. Auch mit 3 Errors auf Seiten der Romans/Raubritter gegenüber 2 bei den Cougars standen die die Romans/Raubritter ganz gut da. Das Spielergebnis nach 7 Innings lautete 4:10.

Sina Steininger zeigte als Pitcherin eine gute Leistung. Im 7. Inning wurde sie von Angelina Zimmer abgelöst. In der Offense stellte wieder einmal Catcherin Johanna Müller ihre gute Schlagleistung unter Beweis (3 von 4, davon ein Triple und 2 Singles).
Jeweils einen Hit hatten Sina Steininger, Second Base Anjuli Kafer und Leftfielderin Nina General. Anjuli Kafer wurde zum ersten Mal in der Defense am zweiten Base eingesetzt.

Am nächsten Samstag, 20.07. spielen die Softballerinnen in Schriesheim einen Doubleheader um 11 und um 14 Uhr gegen die Tübingen Hawks.

Silke

Erster Sieg der Softballerinnen

Am Sonntag gelang den Softballerinnen der Romans/Raubritter ihr erster Saisonsieg gegen die Nagold Mohawks. Beide Teams hatten bisher nur Niederlagen hinnehmen müssen. Im direkten Vergleich siegte nun Ladenburg/Schriesheim mit 15:5 und gab somit endlich die rote Laterne ab. 

Im ersten Inning ließen die Romans/Raubritter keine Punkte zu. Catcherin Johanna Müller startete als Lead Off mit einem Double, Pitcherin Sina Steininger folgte mit einem Single. Beide Spielerinnen konnten für die Romans/Raubritter scoren. In den Innings zwei und drei bauten die Gastgeber den Punktestand langsam aber kontinuierlich aus. Es scorten jeweils wieder zwei Romans/Raubritter, den Gästen gelang nur ein Run. Es stand nun 6:1. Im vierten Inning gab es keine Runs. Zu Beginn des 5. Innings gelangen den Gästen 4 Hits und sie konnten auch drei Runs erzielen. Doch die Romans/Raubritter ließen sich davon nicht einschüchtern und legten gleich mit ebenfalls drei Runs nach. 9:4 für die Gastgeber. Im 6. Ining drehten die Romans/Raubritter noch einmal richtig auf: Es fiel ein Run für die Gäste, aber gleich 6 für die Romans/Raubritter, so dass das Spiel beim Stand von 15:5 sogar noch vorzeitig mit Ten-Run-Rule abgebrochen wurde. Die Mädels und auch die Coaches konnten mit sich zufrieden sein.

Beste Schlagfrauen bei den Romans/Raubrittern waren Catcherin Johanna Müller mit einem Single, einem Double und einem Triple (3 von 4) und Pitcherin Sina Steininger mit zwei Singles und einem Double (ebenfalls 3 von 4). Sina warf ein gutes Spiel: Sie ließ nur 6 Hits zu, warf 8 Strike Outs und gab nur einen Walk und einen Hit by Pitch ab.

Das nächste Heimspiel findet am Sonntag, 14.7. um 13 Uhr in Ladenburg gehen die Karlsruhe Cougars statt. 

Silke

Softballerinnen verlieren glanzlos gegen Heidelberg Hedgehogs

Vollkommen glanzlos verloren die Softballerinnen am Samstag gegen die Heidelberg Hedgehogs mit 0:11 im 5. Inning. Die Gäste ließen dem Team Ladenburg/Schriesheim dabei zu keinem Zeitpunkt auch nur den Hauch einer Chance. Besonders niederschmetternd war die Tatsache, dass Heidelbergs Pitcherin Vanessa Zühlke bei nur 21 Battern, denen sie gegenüberstand, 12 Strike Outs pitchte. 6 Läuferinnen kamen auf Base, bei insgesamt 3 Hits (zwei von Centerfielder Silke Herwerth und ein schöner Bunt von Second Baseman Kirsten Hagenbach) und 3 Walks. Kirsten Hagenbach hatte am 2. Base auch in der Defense viel zu tun und machte ihre Sache sehr gut.

Die Hedgehogs ließen am Schlag nichts anbrennen. Sie starteten gleich mit 2 Singles ins Spiel und die nächste Batterin Vanessa Zühlke schlug einen 3-Run-Homerun über den Schriesheimer Leftfieldzaun. Run um Run bauten sie in jedem Inning ihren Vorsprung weiter aus bis zum Endstand von 0:11.

Am nächsten Sonntag 30.6. spielt das Team Ladenburg/Schriesheim bereits um 11 Uhr in Ladenburg gegen die Nagold Mohawks. Beide Teams sind bisher ohne Siege und Ladenburg/Schriesheim wird alles geben, um die rote Laterne endlich abzugeben.

Silke

Deutliche Niederlage gegen Tabellenführer Mannheim Tornados

Am Sonntag, 15.06. trafen die Softballerinnen in Mannheim auf die Tornados.

Zu Beginn sah es noch nicht nach einem so deutlichen Sieg für die Tornados aus. Doch die Partie, die bis Anfang des 4. Innings noch spannend anzusehen war, nahm in den letzten 2 Innings eine deutliche Wendung. Schließlich endete das Spiel nach nur 5 Innings mit einer 7:20 Niederlage für Ladenburg/Schriesheim.

Im ersten Inning starteten die Romans/Raubritter mit einem Single von Short Stop Johanna Müller. Durch drei weitere Walks konnten sie mit einem Run scoren. In der Defense kassierten sie 2 Doubles von Athina Zuber und dem Neuzugang aus Heidelberg Lara Panero. Weiterhin machte das Team gleich 3 Errors. Schließlich aber gelang es Pitcherin Sina Steininger 2 Strike Outs zu werfen und nach einem weiteren Ground Out von Second Base Kirsten Hagenbach konnte das Inning beendet werden.

Das 2. Inning war schnell vorbei: Bei jeweils 4 Battern gelang es keiner der beiden Mannschaften zu punkten. 

Nach der ersten Hälfte des 3. Innings gingen die Romans/Raubritter sogar in Führung. Ein schöner Single von Centerfielderin Anja Fuhrer brachte Alexandra Mertens und Anne Hieronymus nach Hause. Durch einen weiteren Hit von Sina Steininger konnte Angelina Zimmer scoren. Alle drei waren selbst durch einen Walk auf Base gekommen. In der Defense musste unser Team allerdings einen Inside-the-Park-Homerun kassieren, so dass es Ende des 3. Innings 5:5 stand.

Das 4. Inning brachte keine Runs für Ladenburg/Schriesheim. Dafür drehten die Tornados jetzt richtig auf: Nach einem Error folgten gleich 5 Hits nacheinander. Insgesamt scorten 5 Läuferinnen. Anjuli Kafer (Rightfield) und Lena Lochbühler (First Base) gelang ein schönes Double-Play, das 3. Aus machte Lena alleine. 5:10 für Mannheim.

Im 5. Inning nutzten die Romans/Raubritter wieder die Möglichkeit, durch Walks auf Base zu kommen. Insgesamt gelangen ihnen so 2 Runs. Doch in der Offense brachen ihnen die Tornados jetzt das Genick. Pitcherin Sina Steininger warf jetzt einige Walks, weitere Läuferinnen kamen durch Hits auf Base. Tornados' Assistant Coach Kaleo Eldredge kam zum Einsatz, da eine andere Spielerin sich verletzt hatte. Ihr gab Coach Alex Ehmann zweimal einen Intentional Walk. Jetzt ging alles so schnell, dass Angelina Zimmer als Relief Pitcher gar nicht mehr zum Einsatz kam. Ein Grand Slam Home-Run von Lara Panero brachte 4 Runs und damit das vorzeitige Ende für das Spiel.

Am Samstag, 22.06. spielt das Team Ladenburg/Schriesheim um 15 Uhr in Schriesheim gegen die Heidelberg Hedgehogs.

Silke

Softballerinnen bei den Karlsruhe Cougars

Am Samstag waren die Softballerinnen zu Gast bei den Karlsruhe Cougars. Auch dieses Mal gab es keinen Sieg für Ladenburg / Schriesheim. Nach sieben Innings lautete der Endspielstand 3:8, aber Pitcherin Sina Steininger und Coach Alex Ehmann waren sich einig: „Wir haben zwar verloren, aber heute haben wir wenigstens Softball gespielt.“

Pitcherin Sina Steininger warf ein gutes Spiel. Sie musste insgesamt nur vier Walks abgeben.

Gleich im ersten Inning schlug Sina Steininger einen grandiosen Triple und konnte später auch scoren. Allerdings kam die Antwort der Cougars sofort. Der zweite und auch der dritte Batter schlugen ebenfalls einen Triple, im zweiten Inning gab es noch einen Inside-the-Park-Homerun, so dass das Outfield von Ladenburg/Schriesheim näher an den Homerun-Zaun rückte. Nach dem 2. Inning stand es 5:2 für die Karlsruher. Unglücklich war, dass es Ladenburg / Schriesheim im 4. Inning nicht gelang, bei Bases Loaded einen oder auch mehrere Runner nach Hause zu bringen. Wieder einmal war die Offense nicht sehr erfolgreich. Im 5. Inning schlug 2nd Base Woman Kirsten Hagenbach einen schönen Line-Drive über das 3. Base die Baseline entlang. Neben Sina Steininger konnte nur noch Catcherin Johanna Müller einen Hit für sich verzeichnen.

In der Defense hatte Lena Lochbühler am ersten Base ihr Debüt und machte ihre Sache sehr gut. Short Stop Anja Fuhrer und Lena Lochbühler gelang im 4. Inning ein Double Play. Auch im Outfield waren ein paar schöne Catches zu sehen.

 

Am nächsten Sonntag 02.06. fahren die Softballerinnen zum aktuell Zweitplatzierten nach Tübingen.

Silke

 

Softballerinnen in der 1. Pokalrunde ausgeschieden

Mit wesentlich weniger Spielerinnen als in der letzten Saison fuhr die Spielgemeinschaft der Softballerinnen Ladenburg Romans / Schriesheim Raubritter zur ersten Pokalrunde nach Stuttgart. Unter anderem nicht mehr spielen in dieser Sasion Claudia Jörger (Pitcher/Catcher/Short Stop) und Christina Hertel (Outfield/First Base), die beide wegen ihrer Babypause ihrem Team vom Spielfeldrand zur Seite standen und auf dem Feld fehlten. Schon nach 90 Minuten mussten sich die Mädels im 5. Inning mit 1:11 geschlagen geben.

Mit der Leistung konnten weder die Coaches noch das Team zufrieden sein. Die ersten beiden Innings begannen die Mädels konzentriert. Die Defense war stabil: Es kamen jeweils nur vier Gegnerinnen an den Schlag. Lead-Off-Sina Steininger konnte im ersten Inning den einzigen Run für die Mädels machen. Ab dem 3. Inning brachen die Romans/Raubritter ein: Zwar hatten die Stuttgarterinnen in diesem Inning nur 2 Hits, aber 2 Errors, 3 Walks und 2 Hit-by-Pitches trugen dazu bei, dass die Gegner mit 6 Runs scoren konnten.

Die Romans/Raubritter kamen nicht mehr zurück ins Spiel: Nach einem Pitcherwechsel auf der gegnerischen Seite konnte auch im vierten Inning kein Run erzielt werden. Stuttgart setzte allerdings mit vier Hits noch 2 Runs drauf. Im Pitcher Circle kam für Sina Steininger Angelina Zimmer. Three up three down hieß es, als die Romans/Raubritter am Schlag waren. In der Defense dagegen gab es nach 3 Walks, einem Hit-by-Pitch und einem Error drei weitere Runs für die Reds. Das Spiel wurde somit im 5. Inning beim Spielstand von 1:11 wegen Ten-Run-Rule abgebrochen.

SG Ladenburg/Schriesheim

Da in vergangenen Saison eine Spielgemeinschaft noch nicht offiziell genehmigt war, spielten die Damen aus Ladenburg und Schriesheim unter Ladenburg Romans.
Dem Antrag unserer Vereine zur Genehmigung einer Spielgemeinschaft ist nun zugestimmt worden.
Daher werden wir dieses Jahr als SG Ladenburg/Schriesheim spielen.

10:5 Niederlage bei den Tübingen Hawks

Am vergangenen Wochenende reisten die Spielgemeinschaft der Schriesheimer und Ladenburger Softball-Verbandsliga erneut nach Tübingen, um das für diese Saison letzte Spiel gegen die Hawks zu bestreiten.

Abgesehen vom ersten Inning, zeigten die Ladenburger Raubritter eine solide Defense; am Schlag besteht allerdings noch Nachholbedarf, sodass der Tabellenzweite aus Tübingen das Spiel mit 10:5 für sich entscheiden konnte.

Die Gäste aus dem Rhein-Neckar-Kreis starteten schwach. Mit zwei Strike outs und einem easy Ground-out, mussten die Mädels bereits nach Batter Nummer 4 Keule gegen Handschuh tauschen und in die Defense wechseln. Die Hawks zeigten sich direkt kampflustig: durch eine Reihe schöner Bunts, einigen Hits und gutem Baserunning, aber auch dank einer noch etwas müden Defense der Gegner gingen sie aus dem ersten Inning mit 5:0.

Nun galt es diesen Vorsprung erst einmal wett zu machen - doch so recht wollte es nicht gelingen: nach zwei Fly-outs und einem Ground-out war der Angriff der Ladenburger Raubritter schon wieder vorbei. In der Defense war die Mannschaft jetzt aber wach, und so konnten die Tübinger keine weiteren Punkte erzielen, und die Schriesheimer Römer kamen erneut an den Schlag.

Endlich starteten die Mädels mit der Aufholjagd. U.a. dank zweier Singles durch Anjuli Kafer und Anja Fuhrer konnten die Gäste den Tübinger Vorsprung auf 3 Punkte verkürzen und weitere Punkte für die Hawks verhindern: Ende des 3. Innings stand es damit 5:2 für die Heimmannschaft.

Im 4. Inning setzten die Römer aus Schriesheim die schwache Offense-Leistung leider fort: 3 up, 3 down – nun war Tübingen wieder am Schlag. So schnell wollten die Hawks die Zügel nicht wieder aus der Hand geben und holten sich den Vorsprung mit zwei weiteren Punkte (1 Double, 1 Single und 2 Walks) zurück: der Spielstand jetzt: 7:2.

Im 5. Inning konnten die Gäste erneut einen Punkt erzielen (1 Single, 1 Walk), auf den die Hawks mit zwei Punkten antworteten (3 Singles): 9:3 für Tübingen.

Die gute Stimmung im Ladenburg/Schriesheim-Lager brach jedoch nicht ab, und so kämpften die Mädels weiter. Claudia Jörger und Alexandra Mertens konnten dank zwei weiterer Hits und einem Walk punkten; Tübingen setzte einen weiteren Punkt nach, und so stand es Ende des 6. Innings 10:5 für Tübingen.

Noch einmal bekamen die römischen Raubritter die Möglichkeit zu punkten – doch es blieb bei dem Versuch: 3 up, 3 down. Das Spiel war aus.

Fazit des Tages: trotz einer doch recht soliden Defense gilt es für die Mädels aus Ladenburg und Schriesheim weiterhin an ihrer Schlagleistung zu arbeiten: mit einer Bilanz von 12 vs. 5 Hits kann man kein Spiel gewinnen.

Noch zwei Mal in dieser Saison bekommt die Mannschaft die Möglichkeit eine bessere Offensiv-Leistung zu zeigen: im Heimspiel gegen die Heidelberg Hedgehogs (voraussichtlich am 24. August) und im Auswärtsspiel bei den Karlsruhe Cougars am 26. August 2012.

Claudia

25:10 Sieg gegen Nagold (und das Wasser)

Hohe Niederlage gegen Mannheim

Am vergangenen Sonntag waren die Mannheim Tornados bei den Softballerinnen zu Gast. In dieser Saison hatten die Romans/Raubritter noch nie gegen sie gewonnen. Auch dieses dritte Spiel ging verloren und zwar besonders deutlich mit 12:26. Wieder einmal war unser Team am Schlag nicht besonders erfolgreich, aber auch in der Defense unterliefen einige grobe Fehler. Insgesamt war es ein Spiel, das wenig Werbung für den Softballsport machte.

Schon im ersten Inning gingen die Tornados gleich mit 9:0 in Führung und die Stimmung im heimischen Dougout sank auf dem Nullpunkt. Sollte die Entscheidung schon gefallen sein? Im 2. Inning wechselte Alex Ehmann die Pitcherin und brachte für Claudia Jörger Sina Steininger. Sina war gleich erfolgreich: Zwei Spielerinnen der Tornados gingen Strike Out, die dritte schlug einen Pop Up Flyball, den Claudia als Catcherin leicht fangen konnte. In der 2. Hälfte des 2. Innings kamen mehrere Spielerinnen der Romans/Raubritter durch ein Walk auf Base. Anne Hieronymus schlug einen Triple und Sina Steininger und Anja Fuhrer je einen Single. Unser Team konnte in diesem Inning mit 6 Runs scoren und war zurück im Spiel.

Aber die Innings 3 bis 6 brachten je nur einen Run für die Romans/Raubritter, zweimal auf einen schönen Hit von Uschi Warzel. Die Tornados machten immer ein paar Runs mehr. So ging unser Team mit einem Rückstand von 10:17 ins 7. Inning. Doch statt der erhofften Aufholjagd lief das Spiel vollkommen aus dem Ruder und endete mit einem denkwürdig schlechten Ergebnis von 12:26.

Am Samstag 28.7. empfangen die Romans/Raubritter um 15 Uhr in Schriesheim die Nagold Mohawks.

Silke

Freundschaftsspiel gegen amerikanisches Softballteam

Statt Training bestritten die Softballerinnen am Mittwoch, 11.07., ein Freundschaftsspiel gegen ein junges amerikanisches Team aus Stuttgart.

Schon nach wenigen Innings war klar, dass das Endergebnis an diesem Abend nicht im Vordergrund stand: Coach Alex Ehmann nutzte die Möglichkeit, Positionen nicht mit ihren Stammspielerinnen zu besetzen sondern junge Spielerinnen an Spielerfahrung gewinnen zu lassen. Auf der Position des Pitchers kamen vor Stammpitcherin Sina Steininger, Angelina Zimmer und Christina Hertel zum Einsatz. Kirsten Hagenbach schlug einen schönen Double und unser Rookie Lena Lochbühler legte erfolgreich ihren ersten Slide an die Homeplate hin.

Nach 5 Innings musste das Spiel leider wegen einbrechender Dunkelheit abgebrochen werden.

Wir bedanken uns nochmals bei unseren Gästen aus Stuttgart und freuen uns auf ein Wiedersehen spätestens im nächsten Jahr.

Silke

Mannheim Tornados unterbrechen die Siegesserie der Softballerinnen

Nach drei gewonnenen Spielen mussten die Softballerinnen dieses Wochenende im Lokalderby gegen die Mannheim Tornados wieder eine Niederlage hinnehmen. Sie unterlagen dem Gastgeber mit 6:9.

Über sieben Innings lagen die Tornados klar vorne. Die ersten sechs Innings waren sehr einseitig: Unserem Team gelangen nur im 2. Inning und im 5. Inning je ein Run durch Centerfielderin Klara Meichle, die zuvor einen grandiosen Triple geschlagen hatte und 1st Base Uschi Warzel. Die Tornados hingegen nutzten Inning für Inning ihre Chance zu scoren. Im 1. Inning legten sie mit 2:0 vor, im 3. Inning gelangen weitere 4 Runs zum Spielstand von 6:1. Coach Alex Ehmann wechselte daraufhin die Pitcherin. Für Sina Steininger kam Claudia Jörger in den Circle, aber auch sie konnte die Tornados nicht aufhalten. In der Defense fand unser Team ebenfalls nicht zu seinem Spiel und unterstützte durch einige Errors die Offense der Tornados. Ende des 6. Innings stand es 9:2 für die Tornados.

Erst im 7. Inning versuchten die Romans/Raubritter gut zu machen, was vorher nicht geklappt hatte.

Bei einem Aus schlugen Johanna Müller einen Hit und Sina Steininger und Anja Fuhrer je einen Double, mit denen insgesamt 3 Runs scoren konnten. Claudia Jörger erhielt einen Hit by Pitch, Klara Meichle ein Fielders Choice, bei dem Anja Fuhrer am 3. Base ausgemacht wurde. 2 Aus. Danach folgten zwei Walks von Kirsten Hagenbach und Silke Herwerth. Der Tying Run stand somit auf Base. Aber es sollte diesmal nicht sein: Christina Hertel wurde das undankbare 3. Aus und das Spiel endete 6:9 aus Sicht der Romans/Raubritter.

Beim nächsten Heimspiel am Sonntag 8. Juli um 12 Uhr in Schriesheim gegen die Heidelberg Hedgehogs hoffen wir auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung unserer Fans!

Silke

Softballerinnen weiter auf Erfolgskurs

Am Sonntag waren die Softballerinnen zu Gast bei den Aufsteigerinnen in Nagold. Den Romans/Raubrittern gelang hier zum 3. Mal in Folge ein Sieg. Dieses Mal wurde das Spiel im 6. Inning vorzeitig mit Ten Run Rule beim Spielstand von 17:5 abgebrochen und Pitcherin Sina Steininger konnte einen Win für sich verbuchen. Die Coaches Alexander Ehmann und Dennis Zielbauer konnten einmal mehr stolz auf ihr Team sein.

Endlich einmal zeigten sich die Mädels souverän am Schlag. Die gegnerischen Pitcherinnen Sonja Krebs und Laura Meusel bereiteten ihnen wenig Schwierigkeiten. Short Stop Johanna Müller gelangen 4 Hits bei 5 At Bats, Claudia Jörger (Catcher) fast ein Circle mit einem Single, einem Double und einem Triple, Pitcherin Sina Steininger ein Single und ein Triple, 3rd Base Anne Hieronymus ein Single und ein Double und Centerfielderin Anja Fuhrer 2 Singles.

Das erste Inning blieb mit einem Spielstand von 3:2 für unser Team noch recht ausgeglichen. Aber schon im 2. Inning legten wir mit insgesamt 8 Runs vor – einem Vorsprung, der für die Mohawks das ganze Spiel über nicht mehr einzuholen war. Die Mohawks wechselten daraufhin ihre Pitcherin. Laura Meusel kam in den Circle. Die Pitches gewannen an Geschwindigkeit und im 3. und 4. Inning kamen nur jeweils 4 Batter aus unserem Team an den Schlag und keiner nach Hause. Da aber die Mohawks jeweils nur einen Run machten, war dies kein Problem. Im 5. und 6. Inning hatten sich unsere Mädels gut auf die Pitcherin eingestellt. Es gelangen einige sehr gute und weite Schläge ins Outfield, so z.B. ein Double und ein Triple von Claudia, ein Triple und ein Single von Sina und ein Double von Anne.

Im Feld unterliefen den Romans/Raubrittern nur wenig Fehler. Die Highlights dieses Mal waren zwei schönes Tag-Plays: eins am 3. Base von Anne Hieronymus aus dem Right Field über Short Stop zu Pitcherin Sina Steininger ans dritte Base. Das andere Tag Play an der Homeplate machten aus dem Left Field Nina General über Short Stop Johanna Müller mit einem schnellen und gezielten Wurf zu Claudia Jörger.

Am nächsten Sonntag ist unser Team zu Gast bei den Mannheim Tornados. Hoffen wir, dass die Siegesserie noch eine Weile anhält!

Silke

Sieg gegen die Heidelberg Hedgehogs

Mit einem 15:5 Erfolg gegen die Heidelberg Hedgehogs konnten die Softball Mädels am Sonntag an den Sieg vom Vortag anknüpfen.

Die Coaches Alex Ehmann und Dennis Zielbauer waren mit ihrem Team sehr zufrieden. „Das war ein sehr gutes Spiel, wahrscheinlich sogar das beste der bisherigen Saison“, so Ehmann.

Den Mädels gelang es, in jedem Inning bis auf das vierte, mehrere Punkte zu machen.

Am Schlag erfolgreich waren Sina Steininger (2nd Base) (3 von 4), Claudia Jörger (Pitcher) (ebenfalls 3 von 4), Anja Fuhrer (Centerfield) (2 von 4, darunter ein Double) und Alexandra Mertens (3rd Base) (2 von 4). Weiterhin halfen den Mädels Walks und gleich 5 Hit by Pitches auf Base.

Auch in der Defense zeigten sich unsere Mädels konzentriert und machten kaum einen Fehler. Die weiteren Schläge der Hedgehogs wurden im Leftfield von Nina General alle weggefischt. Sina Steininger gelang es am 2.Base unter anderen schönen Plays einen Flyball zu fangen, der zwischen 2nd Base und Rightfield zu fallen drohte.

Da die Hedgehogs nur im 2. Inning mit vier und im 5. Inning mit einem weiteren Run punkten konnten, wurde das Spiel im 6. Inning vorzeitig mit Ten-Run-Rule beendet.

Am kommenden Sonntag fährt unser Team zum Rückspiel zu den Nagold Mohawks.

Silke

 

Softball-Mädels gewinnen 9:5 gegen Nagold

Endlich haben es die Mädels mal wieder geschafft: mit einem 9:5 konnten die Spielgemeinschaft der Schriesheim Raubritter und Ladenburg Romans beim gestrigen Heimspiel gegen die Nagold Mohawks die Partie für sich entscheiden.

Mit einer soliden Defense und einer guten Schlagleistung waren die Schriesheimer Römer das bessere Team.

In den ersten beiden Innings bekamen die Nagolder nur wenig Chancen ihr Können in der Offense zu zeigen: mit jeweils "3 up, 3 down" verteidigten die Ladenburger Mädels souverän und ließen den Nagoldern keine Gelegenheit zu punkten.

Im Gegenzug hierzu startete die Heimmannschaft das erste Inning mit 2 Doubles durch Johanna Müller und Anne Hieronymus und konnten dank zwei weiterer Hits das erste Inning mit 2 Punkten Vorsprung beenden. Auch im zweiten Inning zeigten die Schriesheimer Ladenburger eine starke Offense, und durch zusätzliche Hits und einem herausragenden Triple von Anne Hieronymus konnte der Vorsprung mit zwei weiteren Punkten zum 4:0 ausgebaut werden.

Auch im dritten Inning schafften es die Mohawks lediglich durch einen Hit by Pitch aufs Base und konnten die Läuferin durch die nachfolgenden Schlägerinnen nach Hause zu bringen. Im 3. Inning zeigten sich die ritterlichen Römer nicht ganz so schlagstark, aber punkteten zumindest ein weiteres Mal, sodass der Spielstand Ende des 3. Innings 4:1 war.

Im 4. Inning schickten die Mädels Witte und Krebs mit einem gefangenen Pop-up zum Catcher und einem Ground-out zum Short-Stop zurück auf die Bank. Die Nummer 4 der Nagolder Schlagreihenfolge Meusel erreichte zwar durch einen Single das erste Base, wurde jedoch beim Versuch das 2. Base zu stehlen von Catcherin Anne Hieronymus ausgeworfen. 0 Punkte für Nagold. In der Offense erreichten die Ladenburger Raubritter in diesem Inning weniger durch eine gute Schlagleistung, als vielmehr durch eine schlechte Pitcherleistung von Seiten Nagolds die Bases. Nicole Auer konnte das erste Base trotz eines Strike outs erreichen, weil die Catcherin der Mohawks den letzten Strike nicht fangen konnte. Leider ist sie dabei so unglücklich über die erste Base gelaufen, dass sie sich dabei den Fuß umgeknickt und verletzt hat. Wir wünschen ihr auf diesem Wege gute Besserung! Für sie kam nun Kirsten Hagenbach ins Spiel. Ende Inning 4 standen also zwei weitere Punkte für das Heimteam auf dem Scoreboard - neuer Spielstand: 7:1.

Im 5. Inning konnten weder Nagold, noch Ladenburg punkten - 3 schnelle Aus auf beiden Seiten änderten nichts an dem aktuellen Spielstand von 7:1.

Im 6. Inning gaben die Mohawks am Schlag noch einmal Gas und konnten mit 2 Singles durch Otlik und Witte, sowie einem Double durch Krebs 2 Punkte nach Hause bringen. Auch die ritterlichen Römer zeigten noch einmal, dass sie schlagen können: so erreichte Anja Fuhrer durch einen Single das erste Base und erreichte dank eines Steals und des Doubles durch Sina Steininger die Homeplate. Durch ein Groundout konnte Kirsten Hagenbach auch Sina nach Hause schlagen - 9:3 für Ladenburg/Schriesheim.

Im 7. Inning musste das Heimteam noch einmal eine stabile Defense zeigen, um das Spiel für sich zu entscheiden. Die Mohawks hatten sich allerdings langsam auf die Pitcherin Claudia Jörger eingestellt, sodass sie wie auch schon im 6. Inning erneut eine starke Offense zeigten mit 3 weiteren Hits und einem Double und so noch 2 mal scoren konnten. 2 Groundouts und einem Flyout ins Leftfield führten zu den erwünschten 3 Aus, um das Spiel zu beenden - damit stand der Sieger der Partie fest: 9:5 für die Ladenburg Raubritter.

Claudia

 

Zwei Niederlagen beim Doubleheader in Tübingen

Am Sonntag, 10.6. fuhr die Softballmannschaft zum Doubleheader nach Tübingen. Leider waren die Mädels in keinem der beiden Spiele erfolgreich. Das erste Spiel ging mit 5:17 verloren, das zweite Spiel knapp mit 10:11. Im ersten Spiel besiegelte besonders das zweite Inning und das siebte die Niederlage für unser Team, da die Hawks hier 5 bzw 6 Runs erzielten. Unser Team zeigte zum wiederholten Mal eine schwache Leistung in der Offense. Ganze 5 Hits erreichten wir im gesamten Spiel. Zwei Hits schlug Sina Steiniger, die auch das erste Spiel pitchte. Je einen Hit hatten Carmen Solis, Claudia Jörger und Anne Hieronymus. Die Tübingerinnen erreichten 15 Hits. Besonders hervorzuheben bei den Gegnerinnen ist Centerfielderin Stefanie Wütz, die 4 Hits schlug, davon 3 Doubles und 6 RBIs hatte. Die Defense unseres Teams war dagegen stabil. Ein schönes Play am 3. Base gelang Leftfielderin Nina General, Short Stop Johanna Müller und 3rd Base Anne Hieronymus. Rookie Lena Lochbühler hatte ihr Debüt auf dem Spielfeld. Trotz dieser deutlichen Niederlage im ersten Spiel entwickelte sich das zweite als gutes und spannendes Spiel. Claudia Jörger stand für dieses Spiel als Pitcherin im Circle. Im ersten Inning legten die Hawks noch 5 Runs vor, doch wir holten immer mehr auf. Auch die Leistung am Schlag war besser als im ersten Spiel. Dieses Mal waren Claudia Jörger und Anne Hieronymus mit je einem Double und Silke Herwerth mit zwei Singles am erfolgreichsten. Der Wechsel der Tübinger Pitcherinnen im 5. Inning war maßgebend für die Niederlage unseres Teams. Im 5. und 7. Inning gelang es uns nicht mehr zu punkten. Nach dem 6. Inning stand es 10:10. Durch einen Sacrifice Fly erzielten die Hawks schließlich den Siegespunkt und wir unterlagen knapp mit 10:11. Am kommenden Wochenende erwarten wir am Samstag um 12 Uhr die Nagold Mohawks und am Sonntag um 15 Uhr die Heidelberg Hedgehogs. Beide Spiele finden in Ladenburg statt.

Silke

 

Knappe Niederlage gegen die Mannheimer Tornados

Am Samstag, den 19.05.2012, haben unsere Mädels ein Spiel gegen die Mannheimer Tornados in Schriesheim ausgetragen. In der ersten Hälfte des Spiels sah es sehr gut für uns aus. Nachdem die Tornados im ersten Inning 2 Punkte machen, kamen wir an den Schlag und erzielten nach einem starken Inning 6 Punkte. Der Stand war 6:2 für uns. Die Mannheimer Mädels machten im nächsten Inning erneut 2 Punkte. Danach erzielten wir einen weiteren Punkt. Der neue Punktestand war 7:4. Nach 2 punktefreien Innings begannen die Mannheimer aufzuholen und machten in einem Inning 6 Punkte. Nach einem Aufholversuch machten wir 2 Punkte. Der Stand war mittlerweile 9:10 für die Mannheimer Mädels. Im nächsten Inning erzielten die Mannheimer 2 weitere Punkte und wir schafften es nicht in Angriff zu gehen. Im 7. und letzten Inning machten beide Teams einen Punkt. Der Endstand war 10:13 für die Mannheimer Tornados. Unsere Mädels haben sich wacker geschlagen.

Anne

Niederlage im Lokalderby gegen Heidelberg

Am vergangenen Sonntag trat unser Team im Lokalderby in Heidelberg an. Was in den ersten Innings wie ein Sieg für uns aussah, drehte sich in der zweiten Hälfte nochmals komplett und führte schließlich zu einer 8:14 Niederlage für unser Team.

Die Coaches Alexander Ehmann und Dennis Zielbauer hatten bei dieser Partie die Qual der Wahl zwischen 18 Spielerinnen.

 Anfangs sah die Partie stabil für unser Team aus. Im ersten Inning machten wir 3 und im zweiten 4 Runs und führten mit 7:3 bis Ende des 4. Innings. Schon im 5. Inning kamen die Hedgehogs auf 8:6 heran. Im 6. Inning machte unser Team wieder keine Runs. Die Gegner dagegen schlugen zahlreiche Hits und punkteten mit 8 weiteren Runs. Damit war das Schicksal besiegelt. Da wir im 7. Inning erneut keine Runs machten, musste Heidelberg nicht einmal nachschlagen, um letztendlich klar mit 8:14 zu siegen.

Für unser Team pitchten: Sina Steiniger, Sandra Nowara und Claudia Jörger. Sina Steiniger warf bis ins 5. Inning ein gutes Spiel.

Claudia Jörger (Short Stop/Pitcher) war bei dieser Begegnung überragend am Schlag und schlug mit einem Homerun, einem Triple und einem Single 3 von 3 und 4 RBIs, Johanna Müller (2. Base) mit 2 Singles 2 von 4. Anne Hieronymus (Catcher) und Klara Meichle (Centerfield) mit einem Single 1 von 3 und Carmen Solis (3. Base) 1 von 2.

Silke

 

Spielgemeinschaft startet mit Sieg im 1. Ligaspiel

Am Samstag, den 21.04.2012, haben die Ladenburger und Schriesheimer Mädels einen Double Header gegen die Cougars aus Karlsruhe ausgetragen. Im ersten Spiel sah es anfangs nicht sehr gut für die Schriesheimer und Ladenburger Mädels aus, es stand zu der Zeit 0:5 für die Cougars aus Karlsruhe. Aber dann am Ende des 4. Innings erzielten unsere Mädels 3 Punkte. Der Stand war nun 3:5. Anfang des 6. Innings machten die Karlsruher 3 weitere Punkte. Als wir 3 Aus erzielten, begann die Aufholjagd. Mit 11 weiteren Punkten gingen wir aus dem 6. Inning. Den Mädels aus Karlsruhe gelang es nicht aufzuholen. Somit gewannen wir, mit dem Punkte stand 14:8, das erste Spiel gegen die Karlsruhe Cougars.

Anne

Knappe Niederlage in Spiel 2 gegen die Karlsruhe Cougars

Für das 2. Spiel stand Sandra Nowara als Pitcherin im Circle. Karlsruhe legte gleich im ersten Inning mit 3 Runs vor. Im 2. und 3. Inning konnte keines der Teams einen Run erzielen. Im 3. Inning gelang es unseren Mädels sogar bei 4 gegnerischen Hits, darunter einem Double, keinen Run zu kassieren.

Das 4. Inning der Spielgemeinschaft Romans/Raubritter war das erfolgreichste. Hits von Claudia Jörger (gleich 2 in einem Inning), Silke Herwerth, Carmen Solis und Sina Steiniger sorgten dafür, dass sie 7 Runs machen konnten und mit 7:3 in Führung gingen.

Da dies aber außer einem weiteren Basehit von Nina General im 5. Inning die einzigen Hits bleiben sollten, Karlsruhe aber im gesamten Spiel mehr als doppelt so viele Hits schlug, konnten die Cougars das Spiel im 6. Inning wieder drehen. Pitcherin Sandra Nowara, die ein gutes Spiel warf, wurde im 7. Inning bei einem Spielstand von 8:9 von Claudia Jörger abgelöst. Aber beim 2. Spiel war das Glück nicht ganz auf Seiten der Heimmanschaft. Den Mädels gelang es nicht, die Cougars wieder einzuholen. Diese machten noch 3 weitere Runs und die Gastgeber keinen. So unterlagen sie letztendlich mit 8:12.

 Die beiden Coaches Alex Ehmann und Dennis Zielbauer können nach diesem ersten Spieltag trotzdem stolz auf die neue Spielgemeinschaft Schriesheim/Ladenburg sein. Das Team ist in dieser  kurzen Zeit gut zusammengewachsen und konnte mit Karlsruhe gegen einen der schwierigeren Gegner einen Split erreichen. Wir sind gespannt auf die kommenden Spiele!

 Im 2. Spiel spielten: Sandra Nowara (Pitcher), Claudia Jörger (Catcher/Pitcher), Anne Hieronymus (Catcher), Heike Appel, Ursula Warzel (1. Base), Sina Steininger (2. Base), Carmen Solis (3. Base), Angelina Zimmer (Short Stop), Nina General (Leftfield), Silke Herwerth (Centerfield), Kirsten Hagenbach, Lena Hieronymus (Rightfield)

Das nächste Spiel findet am Sonntag, 6. Mai um 12 Uhr in Heidelberg statt.

Silke


Spielgemeinschaft Raubritter/Romans 2012

Die Damen gehen in der kommenden Saison als Spielgemeinschaft mit unseren benachbarten Freund(innen) aus Ladenburg in die Verbandsligasaison. Das ist das Ergebnis nach einem Treffen am vergangenen Freitag zwischen den Vorstandsetagen beider Vereine. Nachdem sich auf sportlicher Ebene die Trainer der Romans mit unserem verantwortlichen sportlichen Leiter Volker Meise geeinigt hatten, wurden nur noch die Formalitäten ausgehandelt. Ergebnis, dieses ausgesprochen harmonisch verlaufenden Abends ist hoffentlich eine erfolgreiche Zusammenarbeit beider Clubs im Interesse des Softballsports in Baden-Württemberg.

 

Hintergrund:

Beide Vereine hätten es wahrscheinlich geschafft, in die kommenden Saison zu Starten. Aufgrund der Personalsituation in den Teams wahren sich alle Spielerinnen und die Verantwortlichen einig, dass die Mission scheitern könnte. Die Folge wäre, dass es in beiden Vereinen wohl schwer bis unmöglich gewesen wäre, weiterhin Softball zu spielen. Die Spielgemeinschaft ist eine große Chance für beide Vereine und den Softballsport und wir können gespannt sein, was zusammenwächst. Aufgrund völlig veralteter und nicht nachzuvollziehenden Statuten des DBV sind Spielgemeinschaften nur in den untersten Ligen erlaubt. Darum muss offiziell ein Verein als Namensgeber dienen, der dann in den offiziellen Spielplänen und Tabellen auftaucht. Um niemanden zu benachteiligen wurde per Losentscheid entschieden. Die Ladenburg Romans hatten mehr Losglück und somit gewonnen. Theoretisch könnte man in der nächsten Saison dann als Schriesheim Raubritter antreten. Beide Vereine werden durch gemeinsam formulierte Anträge versuchen, diese Regelung zu kippen, damit die Spielgemeinschaft zukünftig auch offiziell am Spielbetrieb teilnehmen kann.

Raubritterdamen siegen in Stuttgart und erkämpften sich die Landesliga-Meisterschaft!

Am gestrigen Sonntag (24.07.201) waren die Raubritterdamen zu Gast in Stuttgart.
Am Anfang der Saison starteten die Raubritterdamen mit  13 Spielerinnern, davon 7 „Frischlingen“, in die Landesliga. Kaum jemand glaubte zu dem Zeitpunkt daran, dass die Raubritter sich an die Spitze kämpfen könnten und um die Meisterschaft mitspielen würden. Doch Swen Heß, Coach der Damen, glaubte an seine Mädels und zeigte ihnen, dass man durch Disziplin, hartes Training und gutem Teamzusammenhalt sehr viel erreichen kann. 

Da für diesen Tag ein Doppelspieltag der Damen und Herren angesetzt war und es für die Damen sogar um die Meisterschaft ging, fuhren die Raubritter Damen und Herren samt Fans mit einem Reisebus nach Stuttgart. Hier auch nochmal vielen Dank an die Fans für die tolle Unterstützung!

Sowohl die Raubritter als auch die Reds starteten relativ verhalten in das Spiel. Die Anspannung war deutlich zu spüren und es war klar, dass die beiden Teams alles geben werden, um den Sieg und damit die Meisterschaft einzufahren.

Die Reds konnten im 1. Inning zunächst mit einem Punkt in Führung gehen. Im 2. Inning zogen die Raubrittermädels ebenfalls mit einem Punkt nach, der wiederum durch einen weiteren Punkt der Reds gekontert wurde. Im 3. Inning schafften die Mädels aus Schriesheim leider wieder nur einen einzigen Punkt über die Platte zu bringen, während die Reds mit 3 nachzogen. Coach, Swen Heß, reagierten beim Stand von 2:5 bei 2 Outs und nahm einen Pitcherwechsel vor. Sina Steininger, die bis dahin eine solide Leistung im Kreis erbrachte, übernahm die Position am 2. Base und Neuzugang Sandra Nowara, präsentierte sich zum ersten Mal für die Raubritter am Rubber. Das 3. Aus folgte zügig, Coach Swen und die Mädels pushten sich nochmals und gingen mit noch stärkerem Selbstvertrauen in das neue Inning. An diesem Punkt begann die Punktejagt der Raubritter. Das Team um Swen Heß konnte 10 Punkte über die Platte bringen, ehe die Stuttgarter mit 3 Aus den Wechsel schafften. Auf Stuttgarter Seite konnten nur 4 Runner scoren, was für die Raubritter die Übernahme der Führung bedeutete.  So stand es am Ende des 4. Innings 12:10 für die Raubritter.
Die Schriesheimer Mädels konnten in Inning 5 bis 7 noch 7 Mal scoren, die Reds, dank der sicher stehenden Raubritterdefense, allerdings nur einen Runner nach Hause bringen. Damit stand es nach 7 hart umkämpften Innings 19:11 für die Raubritter-Mädels und es war offiziell  - Die Raubritter-Mädels sind Meister der Landesliga 2011!!!

Jeder im Team hat sein Bestes gegeben und vor allem der gute Zusammenhalt im Team war ein wichtiger Bestandteil auf dem Weg zur Meisterschaft.

 
Für die Raubritter spielten:

Heike Appel (1B), Anne Hieronymus (C), Lena Hieronymus (DP), Klara Meichle (CF), Alexandra Mertens (3B), Sandra Nowara (P), Susanne Ortmann (2B), Christina Reinhard (LF), Sina Steininger (P, 2B), Jennifer Toh-Mohr (RF), Angelina Zimmer (SS), Amra Gasevic-Elfner, Nanette Krickl, Madlen Lübken

Coaches: Swen Heß, Pia Fels

 

1

2

3

4

5

6

7

Runs

Schriesheim

0

1

1

10

4

1

2

19

Stuttgart

1

1

4

4

1

0

0

11

 

 

Damen sind Landesligameister

Das Unglaubliche ist geschafft! Das neue Damenteam der Raubritter ist auf Anhieb Meister geworden!

Raubritter-Mädels sind Landesligameister 2011!!!

Nach einem äußerst spannenden Spiel um die Meisterschaft bei den Reds in Stuttgart, konnten sich die Schriesheimer Mädels mit 19:11 den Sieg und damit den Titel des Landesligameisters 2011 sichern!

Vielen Dank an das ganze Team, unsere Coaches und die mitgereisten Fans!

Landesligameister 2011 - Raubritter Mädels

Raubritter Mädels kommen ihrem Ziel näher

Am vergangenen Samstag empfingen die Raubritter-Mädels die Schwäbisch Haller Damen. Da die Haller wie schon in Ulm mit zu wenig Spielerinnen (gerade mal 5) angetreten waren, wurde auch dieses Spiel direkt mit 7:0 für die Raubritter-Mädels als gewonnen gewertet.

Das Ersatz-Trainingsspiel wurde von unserer Seite gut genutzt. Unsere Nachwuchspitcherin Angelina Zimmer konnte Erfahrung am Rubber sammeln, Nanette Krickl absolvierte ihren ersten Einsatz überhaupt und Klara Meichle und Lena Hieronymus fand sich im Laufe des Spiels auch an einer neuen Position wieder (Klara 1B, Lena C). Das ganze Team hat sich in den letzten Monaten enorm gesteigert! Weiter so, Mädels!

Vor der Saison hätte wohl keiner gedacht, dass das neue Softballteam so gut durchstarten würde. Mittlerweile sind wir nur noch 2 Siege von der Meisterschaft entfernt. Jetzt heißt es nochmal alles geben in den nächsten Spielen!

Am kommenden Samstag, den 02.07.11 findet das letzte Heimspiel der Raubritter-Mädels statt. Spielbeginn ist 12Uhr. Wir freuen uns über jede Untersützung!

 

Sina Steininger, 27.06.11

Raubritter-Damen wieder auf dem ersten Platz

Nach der Niederlage am Samstag den 4.6.2011 gegen die Ulm Falcons war für die Schriesheimer Mädels nichts Wichtiger, als sich den ersten Tabellenplatz am vergangenen Samstag gegen die Stuttgarter Reds auf heimischen Boden zurück zu erobern.

So starteten beide Mannschaften fest entschlossen, so dass es im 1. Inning zu keinem erlangten Punkt beider Mannschaften kam. Im 2. Inning erlangten die Raubritter ihre ersten 3 Runs, jedoch holten die Reds im 4. Inning mit 2 Runs auf. Allein im 5. Inning wurden insgesamt 20 Runs erreicht, 7 zu Seiten der Stuttgarter Reds und 13 für die Raubritter-Mädels, welche zu einem Stand von 16:9 für die Raubritter-Mädels führte. Somit beendeten die Raubritter das Spiel im 7. Inning und siegten mit 19:13.

Die Schriesheimer Mädels hatten während des Spiels immer die Nase einen Tick weiter vorne und sind nun wieder Erster der Tabelle.

 

Hits: Schriesheim: 12 Stuttgart:11
Errors: Schriesheim: 2 Stuttgart:1

 

Es spielten:
Sina Steininger (P), Anne Hieronymus (C), Heike Appel (1B), Susanne Ortmann (2B), Alexandra Mertens (3B), Angelina Zimmer (SS), Lena Hieronymus (LF), Pia Fels (CF), Jennifer Toh-Mohr (RF), Nanette Krickl

Coaches: Swen Hess, Pia Fels

 

Nächstes Spiel: 25.6. Schriesheim-Schwäbisch Hall 15.00 Uhr

 

Angelina Zimmer, 23.06.11

 

Heike an First
Klara am Schlag
Susanne: 1xDH=1 schöner Hit=Ziel erreicht

Raubritter-Mädels bleiben am Ball

Am vergangenen Wochenende trafen die Raubritterinnen zu Hause auf die Damen der Ulm Falcons. Nach 3 Siegen in Folge wollte man natürlich da weitermachen, wo man aufgehört hatte und ging mit viel Selbstvertrauen aus den letzten Spielen in die Partie. Schließlich wollte man auch zu Hause „rocken“ und zeigen wie sich das neu gebildete Team unter Coach Swen Heß weiterentwickelt hat.

 Zu Beginn zeigte sich das Spiel mit 3 up - 3 down auf beiden Seiten als sehr vielversprechend und ausgeglichen. In Inning 2 wurden die ersten 2 Schlagfrauen auch direkt wieder mit schönen Groundouts von Pitcherin Sina Steininger auf First Base-Frau Heike Appel auf die Bank geschickt, bevor der Fehlerteufel auf Schriesheimer Seite zuschlagen konnte. Ein Error folgte dem anderen und die Falken konnten 6 Punkte erlaufen bevor das dritte erlösende Aus gemacht werden konnte. Im Gegensatz dazu konnten die Raubritterinnen nur einen Punkt durch Heike Appel einholen. Mit 3 zurückgelassenen Läufern auf den Bases wäre da sicherlich mehr drin gewesen. So stand es nach dem zweiten Inning 1:6 für den Gegner.

In Inning 3 kam wieder mehr Ruhe ins Spiel und Ulm konnte nur auf ein 1:7 erhöhen. Auf der anderen Seite wurde die Schriesheimer Offensive aber noch kurz gehalten, sodass zunächst kein Herankommen möglich war. Das sollte sich im 4. Inning ändern.

Ulm legte zwar direkt 2 Basehits vor und beide Batter konnten nach einem weiteren Hit und einem Error die Homeplate überlaufen, bevor Steininger einen Comebacker zum 3. Aus aus der Luft pflücken konnte. Doch das Spiel sollte sich jetzt zu Gunsten der Schriesheimer Mädels drehen.

In der Offensive konnten man durch viel Geduld am Schlag ein Einbrechen der gegnerischen Pitcherin Maike Seyfried ausnutzen und von mehreren aufeinanderfolgenden Walks und Hit by Pitches profitieren, um auf 7:9 zu verkürzen. Der Kampfgeist war nun geweckt und nach 3 schnellen Aus in der Defensive wurden nochmal 6 Punkte zur 13:9-Führung nachgelegt.

Ulm kam dann zwar nochmal auf 13:10 heran bevor das Spiel aber nach weiteren 7 Punkten für Schriesheim vorzeitig, per 10-Run-Rule nach dem 6.Inning, mit 20:10  beendet wurde.Mal davon abgesehen, dass die Raubritter-Damen den Spielverlauf schon viel früher hätten an sich reißen können, war es schön zu sehen, wie sich die Mädels ins Spiel zurück kämpften. Fortschritte waren sowohl defensiv als auch offensiv deutlich sichtbar, auch wenn das „Kennen des eigenen Counts“ sehr zu wünschen übrig lies. Mit einem etwas aggressiveren Baserunning auf einen Walk hin, um eventuell einen Fehlwurf des gegnerischen Catchers zu provozieren, wäre durchaus der ein oder andere Punkt mehr drin gewesen.

Offensive Highlights: Oldie Christina Reinhard mit 2 von 3 (davon 3 Runs, 3RBI, 1SB) und Rookie Angelina Zimmer mit 2 von 4 (2Runs, 2SB)

Defensive Highlights: Starkes Spiel von Heike Appel am ersten Base (trotz 3 eingefangener Hit by Pitches am Schlag), solides Pitching von Sina Steininger (5BB, 6H, 1HP bei 35 Batters faced)

 Hits:                Schriesheim 8, Ulm 5

Errors:            Schriesheim 5, Ulm 5

Es spielten:

Heike Appel (1B), Amra Gasevic-Elfner (3B), Anne Hieronymus (C), Lena Hieronymus (LF), Madlen Lübken (RF), Klara Meichle (CF), Alexandra Mertens (3B), Susanne Ortmann (DP), Christina Reinhard (RF), Sina Steininger (P), Jennifer Toh-Mohr (2B), Angelina Zimmer (SS),Nanette Krickl.

Coaches: Swen Hess, Pia Fels

 

Jutta Metz, 25.05.2011

3. Sieg im 4. Spiel – Raubritter Mädels auf dem richtigen Weg

 Das neue Damenteam der Raubritter startete leider ohne Vorbereitungsspiel in die Saison und so war das erste Saisonspiel gegen die Stuttgart Reds auf heimischem Feld für die meisten Mädels das erste Spiel überhaupt.

Nach einer erstaunlichen 8:0 Führung nach dem ersten Inning schafften es die Raubritter Mädels leider nicht, den Sieg nach Hause zu bringen. Nach 4.20h ging das Spiel leider mit 27:35 an die Reds.

Gleich beim ersten Spiel 4.20h aufm dem Feld zu stehen und eine gute Leistung direkt im ersten Spiel abzuliefern hat sowohl den neuen Damencoach Swen Heß, als auch das ganze Team gefreut, auch wenn es leider nicht zum Sieg gereicht hat. Das Team hat gezeigt, wie gut es zusammenhält und was für ein Spaß es hat.

 

Zum zweiten Saisonspiel ging es für die Raubritter Mädels zu den Ulm Falcons.

Niemand wusste, was auf die Raubritter Mädels zu kommt, aber sie starteten mit gutem Selbstbewusstsein ins Spiel.  In 3 der 7 gespielten Innings konnten sich die Schriesheimer Mädels mit 3 schnellen Outs aus dem Halbinning bringen um weiter auf Punktejagt zu gehen. Nach einer kurzen Unterbrechung durch eine unglückliche Verletzung einer Ulmer Spielerin (Gute Besserung an Simone!) und dem siebten und damit letzten Inning gewannen die Mädels aus der Weinstadt das Spiel mit 24:14. Der erste Sieg im zweiten Saisonspiel. WE LIKE !!!

 

Das dritte Saisonspiel bestritten die Mädels von Swen Heß bei den Schwäbisch Hall Renegades. Keine großen Worte zu einem nicht wirklich schönen Spiel… Die Raubritter Mädels gewannen das Spiel unter „erschwerten Bedingungen“ mit 16:5. 

 

Das zweite Aufeinandertreffen der Raubritter und Reds fand dieses Mal in Stuttgart statt.Irgendwo tief im Kopf noch die Erinnerung an das erste Spiel gegen die Reds, aber den Blick absolut nach vorn und auf dieses Spiel.

Die Mädels starteten etwas verhalten und konnten erst das 5. Inning für sich entscheiden. Zu diesem Zeitpunkt stand es dann 6:5 für die Raubritter. Wie auch beim ersten Spiel war es bis dahin sehr spannend. Im 6. Inning ging es weiter bergauf für die Mädels aus Schriese und es konnten weitere 5 Runs eingefahren werden, ohne bei den Reds einen Punkt zuzulassen. Aus dem ersten Spiel gelernt, sich bei einer Führung nicht „auszuruhen“, wurde weiter gekämpft und es konnten durch schönes Hitting 10 weitere Runs  über die Homeplate gebracht werden. Die Reds schafften noch 5 Punkte im letzten Inning, aber am Ende stand es 21:10 für die Mädels aus Schriese!  Mit diesem Sieg sind die Raubritter Mädels nun Tabellenführer, was für uns aber in keiner Weise heißt, uns zurückzulehnen. Es wird von Spiel zu Spiel gedacht und weiter gekämpft!

Die Mädels haben sich von Spiel zu Spiel immer weiter gesteigert, sind heiß auf die weiteren Spiele und die Stimmung im Team ist einfach super!

 

 

Am 22.5. heißt es um 12Uhr „Play Ball“ in der Begegnung Schriesheim – Ulm.

 

Sina Steininger

 

Erstes Saisonspiel der Damen

Landesligaspiel unseres neuen Softballteams am  17.April 2011 gegen das erfahrenere Team der Stuttgart Reds

Endlich war es so weit! Am 17. April spielte unser nach viel Hin und Her für die laufende Saison gemeldetes Damenteam ihr erstes Liga-Spiel. Endlich sollten die Mädels, die ein Jahr hindurch ohne Spielpraxis fleißig trainierten auch in den Ligabetrieb gehen! Zunächst hielt unser Team die Offense der Stuttgarter mit einem Run im ersten Inning gut in Schach. Dann bekam unsere erste Schlagfrau, Anne Hieronymus  unglücklich den von der Keule abprallenden Ball an die Nase – Diagnose Nasenbeinbruch und Abfahrt ins Krankenhaus! – Ein herber Verlust, der uns im weiteren Spielverlauf noch einige Runs der Stuttgarter kostete. Ersatzfrau Alexandra Mertens schlug sich in der ungewohnten Position Third Base zwar sehr beachtlich, aber für einige Abwehr-Situationen fehlte ihr eben einfach noch die Spielerfahrung.

Durch zwei Hits und einige Schwächen der Stuttgarter Pitcherin gelangen dann 8 Runs – eine gute Führung. Die Stuttgarter gingen im weiteren Verlauf im zweiten Inning knapp mit 10:8 in Führung. Spannend blieb es im dritten Inning mit jeweils 5 Runs zum 15:13. 16:15 hieß es im vierten und 21:18 Ende fünftes Inning. Dann konnte unser Team bei einer Pitcher-Schwäche der Stuttgarter mit etlichen Base on Balls und Hit by Pitches mit 23:26 in Führung gehen.

Im letzten Inning konnte unsere Pitcherin, Sina Steininger, die bis dahin eine Super-Leistung gezeigt hatte, die Offense der Stuttgarter nicht mehr in Zaum halten – bei sieben durchgepitchten Innings und dabei einer ansehnlichen Schlagleistung war Sven Hess der neue Trainer des Damenteams dennoch zufrieden. Bei über vier Stunden Spielzeit im ersten Spiel dieser Mannschaft unter dem neuen Trainer Sven Hess war das trotz Endstand mit 35:27 für die Gäste eine tolle Leistung und ließ  auf eine konditionell ausgezeichnete Verfassung unseres Teams schließen. Wir können uns auf weitere schöne Spiele in der laufenden Saison freuen!

Softballteam 2011

Noch im Neuaufbau befindet sich ein Softball Damenteam, das in dieser Saison schon im Ligabetrieb in der Softball-Landesliga an den Start geht. Interessierte Mädchen ab 15 Jahren sind jederzeit zum Probetraining willkommen:

Trainiert wird im Sommer:

montags und mittwochs ab 18:30 auf dem Baseballplatz 

Trainer-Kontakt:  swen.hess(at)googlemail.com

 

weitere Berichte findet ihr im Archiv